Folgende Stücke stehen zu Wahl:

Käfer und Co 1 - "Wenn sich zwei streiten...."

Bild: Frank Ströber
Bild: Frank Ströber

Zum Thema: „Konflikte gewaltfrei lösen“

Kurt ist der tollste Käfer in der ganzen Insektenschule. Eines Tages kommt eine neue Schülerin in die Klasse - Rita Raupe. Sie hat keinen guten Start und wird zudem von Kurt und seiner Gang fix und fertig gemacht. Nur gut, dass es da Victoria Motte gibt, die Rita Raupe als Freundin findet und nicht zu vergessen die Schmetterlingsfee, denn die bewirkt sogar noch bei Kurt Käfer einen Gesinnungswandel. Aber wie das genau vor sich geht - psst - großes Insektengeheimnis!

(Dieses Stück ist auch für das Vorschulalter geeignet.)

Käfer und Co 2 - "... und du bist raus!"

Bild: Frank Ströber
Bild: Frank Ströber

Zum Thema: „Außenseiter-Sein und Mobbing"

Babsi Biene und ihre Freunde sind eine eingeschworene Gemeinschaft. Sie bestimmen, wer in der Klassengemeinschaft akzeptiert wird und wer nicht. Auch auf dem Wandertag der Insektenschule spucken sie große Töne und machen Uwe Weberknecht so richtig fertig. Obwohl Rita Raupe, das Mädchen aus dem ersten Käferstück, ihm beisteht, kann Uwe sich nicht gegen die Babsi-Bande wehren und wird immer verzweifelter. Doch da zieht plötzlich ein Gewitter auf… und hält Überraschungen bereit!

Käfer und Co 3 - "Das muss ich haben!"

Bild: Frank Ströber
Bild: Frank Ströber

Zum Thema: „Medien, Konsum und Diebstahl"

Bodo, der Kartoffelkäfer, feiert seinen Kindergeburtstag. Er hat seine Freunde aus der Insektenschule eingeladen und die Stimmung ist prächtig. Da platzen zwei Wanderheuschrecken
in die Party und bieten die brandneuen, elektronischen Hornissen-Games an, die jetzt jeder haben muss, der „in“ sein möchte. Bodos Freunde greifen sofort zu, denn sie haben genügend Taschengeld. Nicht so Bodo. Rasch löst sich die Party auf, da sich alle in ihre neuen Spielkonsolen vertiefen wollen. Bodo ist traurig und sauer. Er schmiedet einen nicht ganz legalen Plan. Aber was tut man nicht alles, um dazu zu gehören...?

Käfer und Co 4 - "Wasser für alle!"

Bild: Frank Ströber
Bild: Frank Ströber

Zum Thema: „Umwelt, Nachhaltigkeit und Verantwortung"

In der großen Schulpause stellt Jenny Ameise eine Neuheit vor: die Honigtau-Limo, hergestellt vom Ameisenvolk! Alle dürfen kosten und sind vom tollen Geschmack begeistert. Nur Jens, der Wasserläufer, bleibt lieber beim reinen Quellwasser aus dem Bergbach. Am nächsten Tag entdeckt Jens, dass das Wasser im Bergbach plötzlich trübe geworden ist und alle Insektenkinder aus ihrer Klasse wollen mithelfen, die Ursache zu finden. Dabei stellen sie fest, dass die Verschmutzung des Bergbaches etwas mit der Limo-Produktion zu tun hat. Sie sind wütend und fühlen sich machtlos – doch da haben sie eine Idee...